Fakultät für Biologie - Fachdidaktik Biologie
    Auf den Spuren eines Tropenbiologen – Konzeption zweier Unterrichtsmethoden zum Thema „Tropischer Regenwald“ für das bayerische Gymnasium im LehrLernGarten der Universität Würzburg
    Autorin: Eva Hufnagel
    Betreuung: Dr. Sabine Gerstner

    Spätestens seit der ehemalige US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat Al Gore 2006 in seinem medienwirksam inszenierten Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ über die globale Erderwärmung aufgeklärt hat, ist der Klimawandel in aller Munde. Das Umweltbewusstsein in Deutschland im Allgemeinen und der Klimaschutz im Speziellen entwickeln sich mit einer großen Dynamik. Bioprodukte sind zunehmend im Kommen, in TV-Reportagen und im Internet wird nachhaltiges Handeln immer mehr thematisiert und „Öko“ ist „in“. Auch die Bundesregierung setzt mit ihrem Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramm (IEKP) verstärkt auf eine aktive Klimaschutzpolitik. Mit diesem Programm werden u.a. Biokraftstoffe und spritsparende Autos sowie der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert, um CO2-Emissionen zu reduzieren.

    Doch den wenigsten Menschen ist bewusst, dass einem amerikanischen Wissenschaftler der University of Arizona in Tucson zufolge bis zu einem Fünfteldes anthropogenen Treibhauseffekts durch die Brandrodung tropischer Regenwälder verursacht wird! Wenn man bedenkt, dass laut dem UN-Weltklimarat IPCC 13,1 % der weltweiten CO2-Emissionen aus dem Verkehrsbereich und 19,4 % aus dem Industriebereich stammen, so könnten durch die Zerstörung der Regenwälder mehr Treibhausgase in die Atmosphäre emittiert werden, als durch Verkehrsmittel!

    Im Rahmen dieser Zulassungsarbeit werden zwei Unterrichtskonzepte vorgestellt, die die Schüler/innen über das Thema „Tropischer Regenwald“ und über Beiträge zu seinem Schutzaufklärt.

    Kontakt

    Fachgruppe Didaktik Biologie
    Matthias-Lexer-Weg 25
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85264
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 25